Der HDF KINO e.V. richtet zum Jahreswechsel eine neue Stelle für die Interessensvertretung seiner Mitglieder ein. Carolin Lindenmaier (33) leitet ab sofort die politische Kommunikation beim HDF KINO e.V. und koordiniert die kinopolitischenThemendes Verbandes, deren Bandbreitevon den Auswertungsfenstern bis zum Zukunftsprogramm Kino reicht. Sie ist direkt dem Vorstand unterstellt und berichtet regelmäßig dem Hauptausschuss.

„Wir freuen uns sehr, mit Carolin Lindenmaier eine gut vernetzte und kommunikationsstarke Mitarbeiterin für unser Team zu gewinnen“, so HDF-Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas Negele. „Durch die neue Stelle wollen wir die Arbeit unseres Verbandes weiter professionalisieren und uns noch intensiver für optimale Rahmenbedingungen einer lebendigen Kinolandschaft in Deutschland einsetzen. Mit Martin Turowski, der im November in den Vorstand gewählt wurde, und Carolin Lindenmaier, die jetzt zum HDF stößt, sind wir dafür bestens aufgestellt.“

Carolin Lindenmaier ist Kultur-und Politikwissenschaftlerin und war zuletzt als politische Referentin für die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. tätig.

Pressemitteilung