INTERESSENVERTRETUNG

Der HDF KINO e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik und Wirtschaft. Unser Ziel ist es, die Vielfalt und Qualität der deutschen Kinolandschaft zu stärken und Filmen eine optimale Auswertung auf der großen Leinwand zu ermöglichen. In persönlichen Gesprächen und bei öffentlichen Veranstaltungen klären wir über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für die Kinobranche auf. In Stellungnahmen und Positionspapieren formulieren wir Verbesserungsvorschläge und Forderungen im Hinblick auf optimale Rahmenbedingungen für erfolgreiches Kinoschaffen.

Im Austausch mit weiteren Stakeholdern der Branche diskutieren wir unsere Geschäftsmodelle und entwickeln diese kontinuierlich weiter. Als Mitglied in den zentralen Dachverbänden – der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) und der Union International des Cinémas (UNIC) – fließen nicht nur unsere Sichtweisen auf nationaler und internationaler Ebene ein, wir wissen dadurch auch starke Partner an unserer Seite.

Unsere Mitglieder sind wiederum bei zahlreichen Vergabekomissionen von Bund und Ländern und in den Gremien der Filmförderungsanstalt (FFA) vertreten, u.a.:

FFA-Verwaltungsrat

  • Dr. Thomas Negele [Stellvertretung: Annegret Eppler]
  • Oliver Fock [Stellvertretung: Christin Hanses]
  • Barbara Bode [Stellvertretung: Kim Ludolf Koch]

FFA-Richtlinienausschuss

  • Dr. Thomas Negele

FFA-Kommission für Kinoförderung

  • Hans Jürgen Jochum [Stellvertretung: Astrid Muckli]