Der HDF KINO hat gemeinsam mit der AG KINO einen Schutz- und Hygieneplan für die Kinos entwickelt. Auf Basis dieses Katalogs, welcher der Politik gestern vorgelegt wurde, arbeiten wir daran, mit allen Beteiligten in Kürze ein konkretes Szenario zu entwickeln und so eine zeitnahe Wiedereröffnung ermöglichen zu können.

In einem Begleitschreiben haben wir folgende Punkte hervorgehoben:

  • Die Einhaltung von Hygieneregeln ist in Kinobetrieben leicht umsetzbar. Bereits vor der Schließung haben sich die Kinos schnell an die Situation angepasst und durch Freihalten von Sitzplätzen, Priorisierung des Online-Verkaufs, erhöhten Reinigungsintervallen und weiteren Maßnahmen für eine hohe Sicherheit gesorgt.
  • Kino ist Kultur für alle. In einer Zeit, in der wir Freunde nicht sehen, keine Festivals besuchen, uns nicht in Biergärten treffen und nicht in den Urlaub fahren, kann das Kino mit einfach umzusetzenden Maßnahmen zumindest für zwei Stunden die Möglichkeit geben, ein Stück Normalität wiederzuerlangen.
  • Kinos sind durch die Krise in ihrer Existenz bedroht und die bisherige Unterstützung reicht bei weitem nicht aus. Unsere Umfrage vom 15. April 2020 hat ergeben, dass über 50% aller Kinobetriebe bei einer Schließung von weiteren zwei Monaten von Insolvenz bedroht sind. Daher sind weitere Soforthilfen für alle Kinos dringend notwendig.
  • Kinos sind der Motor der deutschen Filmwirtschaft. Mit ihnen sind nicht nur die Existenzen zahlreicher Arbeitsplätze im Kino verbunden, sondern auch die von Lieferant*innen, Produzent*innen und Filmschaffenden.
  • Kinos brauchen einen konkreten Fahrplan zur Wiedereröffnung bis spätestens Juli. Kinos brauchen eine Vorlaufzeit, um ihre Betriebe wieder hochzufahren. Auch die Verleiher sind hiervon abhängig, um Neustarts festlegen und vorbereiten zu können. Zusätzlich muss die Wiedereröffnung auch durch eine Starthilfe unterstützt werden.

Deshalb fordern wir von der Politik:

  1. Soforthilfen zum Erhalt des Kulturorts Kino und zur Abwendung eines Kinosterbens!
  2.  Einen Fahrplan zur Wiedereröffnung mit dem Ziel, dass Kinos spätestens im Juli wieder ihre Türen öffnen können!
  3. Eine Starthilfe für die Kinobranche in der Phase der Wiedereröffnung mit begrenzten Kapazitäten!
Schutz- und Hygienekonzept
Begleitschreiben
Pressemitteilung

Wir möchten Sie bitten, uns bei der politischen Arbeit zu unterstützen
Wenden Sie sich an Ihre Politiker vor Ort, Bundestagsabgeordnete und weitere Entscheidungsträger mit diesen Forderungen und informieren Sie uns über Ihr Vorgehen.

So können wir gemeinsam für eine baldige Wiedereröffnung und ausreichende Unterstützung der Kinos kämpfen!

Besonderen Dank auch an alle Teilnehmer unserer Umfrage vom 15. April 2020, die uns bei unserer Argumentation entscheidend weitergeholfen hat.