BUNDESTAGSWAHL 2021

Die kommende Legislaturperiode steht unter historisch besonderen Vorzeichen. Die Covid-19-Pandemie hinterlässt schwerwiegende Schäden in Gesellschaft und Wirtschaft und führt die Baustellen der nächsten Jahre mehr als deutlich vor Augen. Eine davon ist der (Wieder-)Aufbau des Kultur- und Kreativstandorts Deutschland – ein gemeinschaftsstiftendes Markenzeichen und zukunftsfähiger Innovationstreiber für unser Land.

Zentraler Bestandteil der Creative Industries ist die über 125-jährige Kulturinstitution Kino. Obschon mehr als einmal totgesagt, feierte die Branche in den letzten Jahren weltweit einen Besucherrekord nach dem anderen. Umso herber ist der Rückschlag durch den Corona-Lockdown und die anhaltende verschärfte Sicherheitslage, die das Gemeinschaftserlebnis Kino vor neue Herausforderungen stellt.

Nachdem wir in den letzten eineinhalb Jahren alle nur auf Sicht gefahren sind, gilt es jetzt dem Kulturbetrieb wieder eine echte Perspektive aufzuzeigen und die Zukunftsthemen der nächsten Jahre vorausschauend anzugehen.

Der HDF KINO hat folgende Empfehlungen für einen resilienten und vitalen Kinostandort an die Politik adressiert:

  • Investition in Innovation
    Ein Zukunftsprogramm Kino, das den Mittelstand in den Fokus rückt und zur Wiederbelebung der Innenstädte anregt

  • Inspiration für nächste Generation
    Ein Jugendkulturpass, der den Zugang zu kulturellen Angeboten für Kinder und Jugendliche nach eineinhalb Jahren Pandemie erleichtert

Forderungen für Koalitionsvertrag