Der neu konstituierte Hauptausschuss des HDF KINO e.V. hat in seiner heutigen Sitzung in Köln Christine Berg (53) als neue Vorstandsvorsitzende bestätigt. Thomas Negele, der den Verband seit 14 Jahren angeführt hat, wurde in der anschließenden Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Christine Berg, die seit Jahrzehnten in der Filmbranche aktiv ist, freut sich auf die künftige Herausforderung: „In Zeiten, in denen sich die Filmlandschaft rasant verändert, dürfen wir nicht stehen bleiben, sondern müssen tatkräftig an einer erfolgreichen Zukunft für das Kino mitwirken. Der HDF KINO e.V. bietet durch die Vielfalt seiner Mitglieder dafür eine optimale Plattform.“

„Unter anderem wollen wir drei Bereiche angehen,“ so Christine Berg weiter. „Eine starke Vernetzung – sowohl innerhalb des Verbandes, als auch zu unseren Branchenpartnern und ganz besonders hin zur Politik. Attraktive Auftritte in der Öffentlichkeit – etwa über Maßnahmen wie das Kinofest oder eine publikumsaffinere Vergabe unserer Goldenen Leinwände. Und drittens, die Ausgestaltung des Zukunftsprogramm Kino.“

Mit Blick auf das neue Förderprogramm, für das die Bundesregierung im nächsten Jahr bereits 15 Millionen Euro Fördermittel eingestellt hat, verkündete Christine Berg außerdem: „Wir freuen uns sehr über die bereits zur Verfügung gestellten Mittel. Um die Kinos aber wirklich zukunftssicher aufzustellen, brauchen wir mehr – 30 Millionen Euro. Gemeinsam mit der Unterstützung der Kinobetreiber*innen werden wir daher unsere Gespräche mit der Politik zügig fortführen.“

PRESSEMITTEILUNG