HDF-Aktuell

Warnung vor „fragwürdigen“ Datenschützern

Zahlreiche Unternehmen erhalten derzeit ein Fax einer angeblichen Datenschutzauskunft-Zentrale (DAZ). In dem Schreiben wird der Empfänger zur „Umsetzung des Datenschutzes“ aufgefordert, verbunden mit einem Zahlungsaufruf.

Die Aufmachung des Fax‘ erweckt den Eindruck eines amtlichen Schreibens. Auf Seite zwei steht jedoch, dass der Unterzeichner hiermit einen Dreijahresvertrag abschließt, verbunden mit Kosten von rund 500 Euro pro Jahr. Im Gegenzug wird ein Leistungspaket „Basisdatenschutz“ versprochen – mit Informationsmaterial, Mustern, Formularen und Anleitungen zur Umsetzung der der DSGVO. Rat: Nicht unterschreiben, nicht zurückschicken, nicht bezahlen!


Termine

Februar 2019

07. - 17. Februar 2019
Internationale Filmfestspiele Berlin

26. - 27. Februar 2019
Hauptausschuss-Sitzung, Berlin

Alle Termine finden Sie hier

Jobs

Wir suchen DICH!

Vorstandsassistenz (m/w/d)

Büromanagement (m/w/d)


mehr

KINOKONGRESS

Alle weiteren Inormationen hier

Unsere Partner

Forum Film
Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V.
Vision Kino
filmecho
Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V.
Respect Copyright
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Menü