Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das für den Sommer geplante erste deutschlandweite Fest für das Kino wird verschoben. Es soll aber 2021 stattfinden. Das hat der Beirat der Brancheninitiative DAS KINOFEST beschlossen. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise sei eine Durchführung in diesem Jahr nicht machbar. DAS KINOFEST sollte ursprünglich vom 2. bis 4. August 2020 stattfinden. DAS KINOFEST ist eine gemeinsame Aktion von Kinobetreibern und Filmverleihern. Veranstaltet wird DAS KINOFEST von der Zukunft Kino Marketing GmbH (ZKM).

Gregory Theile, Beiratsmitglied und Geschäftsführer der Kinopolis-Gruppe: „Es war ein gemeinschaftlicher Entschluss der Branche, das Kinofest 2020 zu verschieben. In dieser außerordentlich schwierigen Zeit lässt sich ein Kinofest, wie wir es uns alle wünschen, leider nicht umsetzen. Die Vorbereitung für DAS KINOFEST hat Kinobetreiber und Verleiher weiter zusammenrücken lassen. Diese partnerschaftliche Haltung wird uns helfen, dieses Jahr gemeinsam am Comeback des Kinos nach der Corona-Krise zu arbeiten und es zu einem Freudenfest für alle Kinofans zu machen.“

Martin Bachmann, Beiratsmitglied und Managing Director Sony Pictures Entertainment Deutschland: „Es ist wichtig, dass die Kinobranche in dieser herausfordernden Zeit eng zusammenarbeitet. Wir bündeln unsere Kräfte in dieser Sondersituation darauf, den Menschen nach der Corona-Krise den Weg in die Kinosäle zu ermöglichen. Denn eines ist klar: Das Kino hat seine Strahlkraft nicht verloren. Wir werden alles dafür tun, damit das Publikum zahlreich zurückkehren wird und das gemeinschaftliche Erlebnis, das nur das Kino bietet, umso mehr zu schätzen weiß. In diesem Sinne freuen wir uns schon jetzt auf ein spektakuläres Kinofest 2021. Wir wünschen uns alle, dass es dann viele gute Gründe gibt, das Kino ausgelassen zu feiern.“

PRESSEMITTEILUNG