Der HDF KINO e.V.

Der HDF KINO e.V. (Hauptverband Deutscher Filmtheater) ist die nationale Interessengemeinschaft der Kinos!

Geschichte
Mit über 650 Mitgliedsfirmen, die ca. 3.300 Leinwände repräsentieren, ist der HDF KINO e.V. der größte nationale Kinoverband und die stärkste Interessenvertretung für die Kinobetreiber. 1950 in Wiesbaden gegründet, blickt er auf eine erfolgreiche und die Kinowirtschaft gestaltende Verbandsgeschichte zurück.

Zweck
HDF KINO e.V. ist ein offener Mitgliedsverband für alle Kinobetriebstypen in Deutschland. Er ist weder ein Club weniger Filmtheaterbetreiber noch ein Verband, der seine Aktivitäten auf ein bestimmtes Branchensegment beschränkt. Der HDF KINO e.V. wahrt und fördert die gemeinsamen Interessen der Kinos in Deutschland. Sein Zweck ist es, die Belange der Kinos gegenüber den anderen Sparten der Filmwirtschaft zu vertreten. Hierzu zählen Behörden, Parlamente, sowie die Spitzenorganisationen der gewerblichen Wirtschaft und des Kulturlebens auf nationaler und internationaler Ebene.

Lobbyarbeit

Die Mitgliederstruktur des HDF KINO e.V. umfasst die gesamte Bandbreite der existierenden Betriebstypen - von Kinos mit einer Leinwand, über Filmkunstkinos und klassische mittelständische Kinos bis hin zu Multiplexbetrieben. Durch die Abbildung und Vertretung dieser Kinovielfalt ist der Verband zentraler Ansprechpartner bei Politik und Wirtschaft. Der HDF KINO e.V. vertritt die Interessen der Kinos in den zentralen nationalen und internationalen Gremien, wie z.B. in der Filmförderungsanstalt (FFA), bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und in der Union Internationale des Cinemas/International Union of Cinemas (UNIC). In diesen Gremien werden die für die Kinowirtschaft wesentlichen Entscheidungen getroffen, an denen der HDF KINO e.V. einen gewichtigen Anteil hat. Die Grundlagen hierzu werden verbandsintern und fachkompetent in demokratisch legitimierten Gremien gelegt. Die Verbandsarbeit stützt sich auf die Kompetenz und Erfahrung seiner Mitgliedsunternehmen.

Arbeitsgebiete
Die Tätigkeitsfelder des Verbandes sind breit gefächert. Eine seriöse Auseinandersetzung und Bearbeitung zentraler Branchenthemen kann nur auf einer breiten Mitgliederbasis, in der die komplette Struktur der deutschen Kinolandschaft abgebildet ist, stattfinden. Dies spiegelt die Marktrealität wider, erhöht die Glaubwürdigkeit und stärkt die Handlungskraft. Aktuell haben die Themen Digitalisierung, Kundenbindungsmaßnahmen sowie das Filmförderungsgesetz eine hohe Priorität.

Die Kernbotschaft des HDF KINO e.V.
Kino steht für große Emotionen. Nur im Kino gibt es das einmalige Raum- und Gemeinschaftsgefühl, das ein Filmerlebnis unvergleichlich macht. Nur der Erlebnisraum Kino bietet auch wirklich Kino.

Termine

12-2014

21. Dezember 2014
Kurzfilmtag
www.kurzfilmtag.de

Alle Termine finden Sie hier.

Unsere Partner

Forum Film
Respect Copyright
filmecho
Vision Kino
Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V.
FBW-Filmbewertung
Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V.